Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

TREFFEN der Wiener Karl-May-Runde:

!!! Achtung ab 2018 neues Restaurant !!!
Sofienwirt
Kegelgasse 19 -
1030 Wien
(hinter Sofiensaal)

 

Nächstes Treffen:

30. Jänner 2018 um 19 Uhr


Liebe Karl MaY Freunde

 

VOREINLADUNG

 

 

5.“Wiener „Karl May Wochenende

in

Ossiach zu Kärnten

7.- 10.Juni 2018

 

Ossiach zählt wegen der Legende eines May  Aufenthaltes zuden May-Orten in Österreich , vor allem wegen der von May gestifteten Glasfensterin der ehemaligen Stiftskirche und einem May-Porträt mit diversen Jahreszahlen.Um dies rankt sich in teils interessanter, teils kurioser Weise die Aufenthaltslegende.Ähnliches gilt für den im vorläufigen Programm erwähntenOrt Dobra (Bad Neuhaus )in der Nähe von Celje (Cilli ) in Slowenien bzw. Untersteiermark, wo ein May-Aufenthalt aufgrund mehrerer Indizien behauptet wird.

 

Als Standort des „Wochenendes“ ist  Ossiach selbst vorgesehen. 

 

VORANMELDUNG

 

Interessenten mögen sich alsbald unverbindlich voranmelden,um die Organisation zu erleichtern.

Kennwort: KM-Ossiach

Wilheim.brauneder@univie.at

 

Volläufiges Programm

 

Anreisetag:

Eintreffen in Ossiach am Nachmittag

 

1.und 2. Tagungstag

 

Referate:

 

Regionalgeschichte:Bamberger Staat,Polenkönig,Türken,Baröckäbte

Ossiach zu Mays Zeiten

Der Dichter GustavRenker und seine Begegnung mit May in Ossiach

Ortspfarrer Franta und May Freund Prälat Heidenreich

Die Spendenaktion zugunsten der Kirchenfenster

Die May - Fenster der Stiftskirche

Das May - Porträt und Gustav Orban

 

Referenten: Regionalhistoriker und May - Experten 

 

Besichtigungen:

 

Stiftskomplx Ossiach mit May-Gegenständen

 

Feldkirchen : Altstadt Bamberger Amtshof

 

Abreisetag:

 

Exkursion nach Dobra (Neuhaus)

 

 

 

VORANMELDUNG

 

Unverbindliche Voranmeldung zum KM-Wochenende in Ossiach 2018

 

Name:

Adresse:

E-mail:

Bitte den Text der Voranmeldung kopieren, in die Email einfügen, ausfüllen und abschicken. Danke

 

 

------------------------------------------------------------------------------------

 

Liebe WKMB-Bezieher,

einige von euch/Ihnen sind so neugierig auf unsere Zeitschrift, dass sie beim Einzahlen ganz vergessen haben, auch ihre Adresse anzugeben. So können wir Ihnen die (bezahlten!) Hefte leider nicht zuschicken. Dies gilt für

Wolfgang ZANGL

Mag. Helmuth SCHÖBITZ

Michael MRKVICKA

Die drei Herren werden gebeten, ihre Adresse an

hans.langsteiner@kabelplus.at

oder an

wilhelm.brauneder@univie.ac.at

zu mailen.